Käse – Möhren - Suppe

(4-6 Personen)

 

500 g Hackepeter

4 große Zwiebeln

1 ¼ l Brühe

500 g Möhren (oder Poree)

400 g Kräuterschmelzkäse

200 g Sahneschmelzkäse

  • Hackfleisch (gewürzt) und Zwiebeln glasig anbraten
  • Möhren in der Brühe weichkochen
  • Hackfleisch und Zwiebeln dazugeben, aufkochen lassen und Käse dazugeben (kräftig rühren)
  • 30 min ziehen lassen                                                                 


Chilli Con Carne

(4-6 Personen)

 

125 g weiße Bohnen

125 g rote Bohnen

1 ½ l Wasser

2 St. Knorr Fleischbrühewürfel

2 St. Zwiebeln

2 St. (400 g) grüne Paprikaschoten

2 St. Chillischoten

500 g gemischtes Hackfleisch

2-3 Eßl. Keimöl

3-4 Eßl. Tomatenmark

1 St. Knoblauchzehe

Salz, Paprika

  • Hälfte der Bohnen pürieren
  • Zwiebeln und Paprika in Würfel schneiden
  • Hackfleisch und Zwiebeln im heißen Keimöl anbraten, Paprika- und Chillischoten dazugeben und kurz mitdünsten
  • Tomatenmark, zerdrückte Knoblauchzehe, Salz und Paprika hinzufügen
  • kurz umrühren und mit ½ l Bohnenwasser aufgießen
  • ganze und pürierte Bohnen dazugeben
  • 15 min bei schwacher Hitze garen lassen

                                                            



Porree-Schinken-Topf

(4 Personen)

 

250 g Bandnudeln

1 Eßl. Öl

500 g Porree

1/8 l süße Sahne

Salz

Pfeffer

Muskat

200 g gekochter Schinken

  • Nudeln 10 min mit Öl in Salzwasser kochen
  • Porree putzen, in Ringe schneiden und 15 min in Fleischbrühe garen
  • nach 5 min Sahne zufügen
  • mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
  • abgetropfte Nudeln und Schinkenstreifen untermischen

                                                                                                        



Irish Stew

(4 Personen)

 

400 g Hammelfleisch (Rind und Schwein gemischt)

schwarzer Pfeffer

60 g Butter

800 g Weißkohl oder Wirsingkohl

500 g Kartoffeln

2 St. mittelgroße Zwiebeln

½ l Fleischbrühe

  • Fleisch waschen, in mundgerechte Stücke würfeln und pfeffern
  • in einem großen Topf in erhitzter Butter von allen Seiten anbraten
  • grob geraffelten Kohl, klein gewürfelte Kartoffeln und gewürfelte Zwiebeln hinzufügen
  • mit Fleischbrühe aufgießen
  • zugedeckt ca. 50 min garen lassen
  • dabei nicht umrühren!!!


Mai-Supper "Gärtnerin"

(4 Personen)

 

600 g grüner oder weißer Spargel

50 g Butter

Salz

1 l Fleischbrühe

2 Stangen Porree

1 St. Tomate

200 g Blumenkohl

150 g Möhren

Pfeffer

5 Scheiben Kochschinken

1 Bündel Zwiebellauch

  • weißen Spargel ganz putzen (grünen nur in unteren Teil des Stengels) und in kleine Stücke zerschneiden
  • Spargel leicht in der Butter anbraten, etwas Wasser angießen und 2 min dünsten
  • Fleischbrühe zugeben und zum Kochen bringen
  • Porree waschen und in Ringe schneiden, Tomaten in Würfel und den Blumenkohl in kleine Röschen teilen, Möhre in dünne Scheiben schneiden
  • gesamtes Gemüse zum Spargel geben und 20 min ziehen lassen, salzen und pfeffern
  • Schinken in Streifen und Zwiebellauch in kleine Ringe schneiden
  • Suppe auf die Teller verteilen und Schinken und Zwiebellauch dazugeben


Kartoffelsuppe mit Bauchspeck

(4 Portionen, je Portion 460 kcal)

 

500 g Kartoffeln

1 Bund Suppengrün

1 St. Zwiebel

50 g Margarine

1,25 l Hühnerbrühe

1 St. Lorbeerblatt

125 g Schmelzkäse

Salz, Pfeffer

100 g Bauchspeck

1 Bund Petersilie

  • Kartoffeln, Suppengrün und Zwiebel waschen und schälen
  • alles in kleine Würfel schneiden
  • in einem Topf ca 30 g Margarine erhitzen und das Gemüse leicht andünsten
  • in den Topf die Brühe zugeben und 30 min kochen lassen
  • 5 Löffel des gekochten Gemüsemixes abnehmen und den Rest im Mixer pürieren
  • Schmelzkäse zugeben und mit einem Schneebesen unterrühren, salzen und pfeffern
  • das beiseite gelegte Gemüsemix wieder untermischen
  • Bauchspeck in Streifen schneiden und in der restlichen Margarine anbraten und in die Suppe geben und mit Petersilie garnieren


Pumpkin Soup

(4 Portionen)

 

1 kg Pumpkin

60 g butter

1 p. onion

4 cups chicken stock

pepper

salt

3/4 cups cream

shredded fresh basil to serve

  • Peel pumpkin and chop into medium-sized pieces
  • heat butter and add onion, cook gently 15 min. until onion is soft
  • add pumpkin and stock
  • simmer, covered, for 20 min, until pumpkin is tender, cool
  • process in in blender (mixer) until smooth and return to pan
  • add salt and pepper to taste, stir in cream
  • stir over low heat to heat through
  • top with fresh basil just before

                                                             



Minestrone

(6-8 Portionen)

 

250 g haricot beans

2 TL oil

2 onions, chopped

2 cloves garlic, crushed

2 rashers bacon, chopped

4 tomatoes, peeled and chopped

1/4 cup chopped parsley

9 cups beef stock

1/4 cup red wine

1 carrot, chopped

1 turnip, chopped

2 potatoes, chopped

1 stick celery, chopped

1/4 cup tomato paste

1 zucchini, sliced

1/2 cup green beans

1/2 cup macaroni elbows

1/4 cup grated cheddar cheese

salt

pepper

shaved parmesan cheese, to serve

  • Soak haricot beans overnight in water, drain
  • add to pan of boiling water, simmer 15 min, drain
  • heat oil in pan, add onion, garlic and bacon, cook stirring until onions is soft and bacon crisp
  • add tomato, parsley, haricot beans, stock and wine, simmer covered over low heat 2 hours
  • add carrots, turnip, potato, celery and tomato paste; simmer covered 15-20 min
  • Just before serving add zucchini, green beans, macaroniand cheese, simmer covered 10-15 min or until vegetables and pasta are tender
  • Serve topped with shavings of parmesan

 

 

                                                   



Vichyssoise

(4-6 Portionen)

 

60 g butter

2 medium leeks, chopped

2 large potatoes, peeled and chopped

3 cups chicken stock

1 cup milk

salt

pepper

sour cream for serving

chives chopped for serving

  • heat butter in a medium pan, add leeks
  • cook, stirring until soft
  • add potatoes and stock, simmer for 15-20 min or until potatoes are tender
  • stir in milk, season with salt and pepper
  • process in in blender (mixer) until smooth
  • if serving soup hot, return to pan and heat through
  • refrigerate if serving cold
  • spoon sour cream on top and sprinkle with chives before serving

                                                               



Farmhouse Chicken Hotpot

(4 Portionen)

 

1 EL oil

500 g chicken thigh fillets, cut in halves

1 1/2 cups chicken stock

2 medium carrots, sliced

250 g potatoes, halved

1/2 TL ground allspice

2 bay leaves

2 medium leeks, sliced

8 baby squash, halved

1 TL ground black pepper

1/3 cup sour cream

  • heat oil in a large heavy -based pan, cook the chicken quickly in small batches over medium-high heat until well browned
  • add stock, carrots, potatoes, allspice and bay leaves to the pan, bring to boil
  • reduce heat and simmer covered for 45 min or until chicken is tender
  • add leeks and squash and simmer for 15 min
  • remove the bay leaves, stir through the pepper and sour cream
  • cook for one min or until heated through
  • Serve with pasta or crusty bread

                                                                   



Sauerkrautsuppe

(4 Portionen)

 

50 g Schweineschmalz

1 große Zwiebel

300 g Rohes Sauerkraut

Salz

Weißer Pfeffer

3 St. Wacholderbeeren

Kümmel

1/2 Lorbeerblatt

1 l Rindsboullion kräftig

100 g Kartoffeln

250 g Saure Sahne

100 g Vollkornbrot

1 Bund Petersilie oder Dill

 

Schweinebauch oder Schinken nach Geschmack

  • Schweineschmalz erhitzen und die in feine Würfel geschnittene Zwiebel darin glasig dünsten
  • Zerkleinertes Sauerkraut mit den Gewürzen dazugeben und gut anschwitzen
  • mit Boullion auffüllen und auf kleiner Flamme garen, doch das Kraut nicht zu weich werden lassen
  • Kurz vor dem Garpunkt die Suppe mit geriebenen Kartoffeln binden
  • mit sauer Sahne verfeinern und mit gerösteten Brotwűrfeln und reichlich Petersilie oder Dill zu Tische geben
  • Mit Schweinebauch oder Schinken ergibt sich eine gehaltvolle Mahlzeit.


Weimarer Zwiebelmarktsuppe

(4 Portionen)

 

6 mittelgroße Zwiebeln

100 g Kochsalami oder ähnliche Wurst

4 EL Öl

75 g Margarine

1 St. Apfel

Salz, Zucker, Essig

1 1/2 l Fleischbrűhe

4 St. Brötchen

75 g Reibekäse

Petersilie

  • Zwiebel in Scheiben und Wurst in Streifen schneiden
  • beides in Öl und Margarine goldgelb anschwitzen
  • fein geriebenen Apfel, eine Prise Salz, Zucker, einen halben Esslöffel Essig dazu geben
  • mit Brühe auffüllen, mit Salz abschmecken und solange kochen bis die Zwiebeln fast weich sind
  • Brötchen längs halbieren, in Margarine knusprig b raten und au die Suppe geben
  • vor dem anrichten die Suppe mit Reibekäse und Petersilie bestreuen

                                                                 



Brotsuppe mit Leberwurst

(4 Portionen)

 

30 g Schmalz

1 St. Zwiebel

1 Stange Porree

1 St. Karotte

1 kl. Stűck Knollensellerie

Kűmmel

Knoblauch

300 g Schwarzbrot

125 g Thűringer Hausmacherleberwurst

1 1/4 l Fleischbrűhe

Salz

Majoran

1 Bund Petersilie

  • in heißem Schmalz Zwiebelscheiben, Porreestreifen, geraspelte Karotte und Sellerie anschwitzen, mit etwas gehacktem Kűmmel und Knoblauch wűrzen
  • das zerbröselte oder in kleine Wűrfel geschnittene Schwarzbrot und die in große Wűrfel geschnittene Leberwurst dazugeben
  • mit Brűhe auffűllen und etwa 20 min durchkochen lassen
  • mit etwas Salz und Majoran wűrzen und mit reichlich Petersilie anrichten


Süß-Saure Linsensuppe mit Rotwurst

(4 Portionen)

 

300 g Linsen

1 l Rinderboullion

150 g geschälte rohe Kartoffeln

Salz

Pfeffer

Zucker

Essig

30 g Speck

2 mittlere Zwiebeln

Mehl

Butter

200 g Thűringer Rotwurst

  • Linsen waschen und in 1 l kalten Wasser 12 h quellen lassen
  • mit dem Einweichwasser und der Brűhe zum Kochen bringen
  • nach der Hälfte der Garzeit (25-30 min) Kartoffelwűrfel zugeben und pikant abschmecken
  • Speck und Zwiebeln in kleine Wűrfel schneiden und glasig andűnsten
  • unter Zugabe von Mehl und etwas Butter eine helle Schwitze herstellen
  • die Linsen damit sämig binden, eventuell noch ein wenig nachwűrzen
  • nicht zu grosse Stűcke der Rotwurst in den Teller geben und mit der heißen Suppe auffűllen


Айнтопф со свинины

(4 порции)

 

500 г Свинины

50 г сливочного масла

1 шт морковка

1 стебель черешкового сельдерея

1 стебель лука-порея только белая часть

350 г зеленой фасоли

2 шт большие картофелины

400 мл мясного бульона

соль, перец

  • Мясо вымыть, нарезать небольшими кубиками
  • Картофель и морковь очистить, нарезать соломкой
  • Сельдерей вымыть и нарезать соломкой
  • Порей чистить и полукольцами резать
  • Бульон довести до кипения
  • В кастрюле разогреть масло, обжарить мясо 5 мин
  • Уложить сверху слоями овощи, слегка приправляя каждый слой солью и перцем
  • Влить кипящий бульон, плотно закрыть крышкой и варить на небольшом огне 50 мин

                                                 



Puten-Wirsing-Eintopf

(4 Portionen)

 

500 g Putenfleisch

1 St kleiner Kopf Wirsing

2 St Paprikaschoten (rot und gelb)

3 St große Zwiebeln

750 g Kartoffeln

2 Eßl Tomatenmark

125 ml Weißwein

2 Eßl Öl

Salz, Pfeffer, Paprikapulver edelsüß

100 ml Schlagsahne

  • Das Fleisch würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und würfeln
  • Öl in einem großen Topf erhitzen. Das Fleisch darin unter Rühren ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Zwiebeln zugeben und kurz mit anbraten.
  • Tomatenmark einrühren. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Paprika würzen. Ca. 1 l Wasser und evtl. den Wein (sonst 1/8 l Wasser mehr) angießen. Die Kartoffelstücke in den Eintopf geben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 45 Minuten garen lassen
  • Inzwischen die Paprikaschoten putzen, waschen und in grobe Würfel schneiden. Wirsing putzen, vierteln und waschen. Abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke schneiden. Paprikaschoten und Wirsing etwa 20 Minuten vor Garzeitende in den Eintopf geben und mitgaren
  • Kurz vor Ende der Garzeit die Sahne in den Eintopf geben. Aufkochen und nochmal mit den Gewürzen abschmecken.
  • Nach Wunsch mit geriebenem Gouda oder Parmesankäse bestreuen.


Feuriger Puten-Kartoffel-Topf

(4 Portionen)

 

500 g Putenfleisch

10 g Olivenöl

2 Zehen Knoblauch

3 St Zwiebeln

1 kg Kartoffeln

200 g Möhren

2 Eßl Kaffeesahne

75 g saure Sahne

50 g Schmelzkäse

1 l Wasser oder Brühe

Salz

Pfeffer

Paprikapulver scharf (Pul Biber)

Kreuzkümmel

Tabasco

  • Fleisch in Olivenöl anbraten
  • Knoblauch pressen. Zwiebeln pellen, in Würfel schneiden und dazugeben
  • Die Kartoffeln und die Karotten schälen und in Würfel schneiden. Das Gemüse zum Fleisch geben und kurz mit anbraten. Das Wasser dazugeben und ca. 25 Minuten köcheln lassen
  • Mit Salz, Pfeffer, Pul Biber, Cumin und Tabasco würzig bis scharf abschmecken, dabei beachten, dass der Schmelzkäse noch Salz enthält. Die Sahne und den Schmelzkäse dazugeben, auflösen, noch mal kurz aufkochen und dann genießen
  • Dazu passen ein grüner Salat und Baguette oder Fladenbrot.

 

                                                               



Mittelalterlicher Lammtopf

(4 Portionen)

 

500 g Lammfleisch aus der Keule (oder Kalbsfleisch)

3 St Zwiebeln in Ringen

750 ml Rinderbrühe

20 g Butterschmalz

4 EL gehackte Petersilie

1 Msp Macis

5 St Salbeiblätter gehackt

1 EL Ysop gehackt

2 St Lorbeerblätter

Semmelmehl

Salz

Pfeffer

Piment

  • Die Zwiebelringe in kochender Brühe 5 Minuten kochen.
  • Die Fleischstücke kurz in die Brühe geben, bis das Fleisch seine Farbe verändert.
  • Im Schmortopf Schmalz heiß werden lassen.
  • Die Zwiebeln zugeben und leicht bräunen.
  • Das Fleisch zugeben, mit Salz, Pfeffer, Piment, Lorbeer und Macisblüte würzen.
  • Mit Brühe auffüllen, bis alles bedeckt ist.
  • Auf kleiner Flamme 30 Minuten langsam köcheln lassen.
  • Wenn das Fleisch gar ist, den Fond mit in wenig Wasser eingeweichtem Semmelmehl aufquellen lassen. Petersilie, Salbei und Ysop zugeben und servieren.

                                                                      



Zucchini-Rahmsuppe

(vegetarisch)

 

900 g Zucchini

1 St Zwiebel

600 ml Gemüsebrühe

120 g Käse (Dolcelatte oder Gorgonzola)

300 ml Rahm

2 EL Öl

1 EL Butter

Oregano, Salz, Pfeffer

  • Öl und Butter in einem großen Topf erhitzen, bis sie aufschäumen.
  • Die grob geschnittene Zwiebel hinein geben und etwa 5 Minuten unter ständigem Rühren dünsten, bis sie weich aber nicht braun ist.
  • In Scheiben geschnittene Zucchini hinzugeben, mit Oregano, Salz und Pfeffer würzen.
  • Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten kochen.
  • Mit der Gemüsebrühe auffüllen und unter Rühren zum Kochen bringen.
  • Hitze reduzieren, den Topf halb abdecken und etwa 30 Minuten bei gelegentlichem Umrühren köcheln lassen.
  • Den gewürfelten Dolcelatte hineingeben und rühren, bis er geschmolzen ist.
  • Die Suppe in einem Blender pürieren, bis sie glatt ist. Den Rahm hineingeben und bei schwacher Hitze umrühren, bis die Suppe heiß ist, aber nicht kocht.
  • Konsistenz prüfen und, wenn sie zu dickflüssig ist, noch etwas Brühe dazugeben.
  • Nach Geschmack würzen.


Coffee-Chili

(Kaffee Chili wie in der USA – 4 extrogroße Portionen)

 

30 ml Öl

2 St Zwiebel gehackt

3 St Knoblauchzehen zerdrückt

500 g Hackfleisch vom Rind

500 g Rindfleisch fein gewürfelt

1 gr Dose Tomaten etwas zerdrückt

250 ml dunkles Bier

200 ml starker Kaffee

2 kl Dosen Tomatenmark

200 ml Brühe

3 EL Chilipulver mit braunem Zucker vermischt

1 EL Kakaopulver ungesüßt

½ TL Oregano

1 EL Kreuzkümmel

Salz, Pfeffer

3 St Chilischoten fein gehackt

3 Dosen Kidneybohnen abgegossen

1-2 TL Koriander gemahlen

  • Öl in einem großen Topf erhitzen, darin Zwiebeln, Knoblauch, Fleischwürfel und Hackfleisch zehn Minuten schön anbräunen.
  • Dann die restlichen Zutaten (bis auf die Bohnen) dazugeben und abschmecken - ruhig erst mit weniger Chilischote anfangen.
  • Bei kleiner Hitze unter häufigem Rühren etwa eineinhalb Stunden garen.
  • Dann die Bohnen hinzufügen und weitere 30 Minuten köcheln lassen, eventuell etwas weitere Brühe oder Bier hinzufügen.
  • Die Zutaten mögen komisch klingen - Kakao, Bier, Kaffee? Das Ergebnis ist aber ein sehr würziges, dunkles, dickes Chili, das in Texas (und da weiß man, wie man Chili kocht!) im Jahre 1999 als Sieger des "Statewide Chili Championship" hervorging.
  • Zu diesem Chili passt (us-amerikanisch) Maisbrot mit Honigbutter oder (europäisch) Baguette.


Hühner-Kokos-Suppe mit Wirsing

 

2 EL Öl

500 g Wirsing, geputzt und in feine Streifen geschnitten

3 Zehen Knoblauch fein gehackt

2 St Ingwer, walnussgroß, fein gehackt

1 ½ l Hühnerbrühe selbst gekocht

500 g Hühnerfleisch

400 ml Kokosmilch

10 St Safranfäden, in heißem Wasser 20 min eingeweicht

10 Blätter Salbei in feine Streifen geschnitten

1 St Limette – Saft

150 g Suppennudeln

200 g Cocktailtomaten geviertelt

Salz, Pfeffer

Chili

  • Wirsing, Knoblauch, Ingwer im heißen Öl andünsten. Mit Hühnerbrühe und Kokosmilch ablöschen.
  • Safran, Salbei, Salz, Pfeffer, Chili (nach Wunsch) dazugeben und ca. 15 Minuten köcheln lassen, bis der Wirsing gar, aber noch bissfest ist.
  • Die Suppennudeln dazugeben und nach Packungsanweisung garen (ca. 3-5 Minuten).
  • Das Fleisch und die Tomaten dazugeben, erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Limettensaft, Salz, Pfeffer abschmecken.
  • Garnitur: Limettenscheibe, frittierter Salbei
  • Man kann auch rohe Hühnerbrustfilets in der Brühe mitgaren lassen (bevor die Suppennudeln reinkommen).
  • Während die Nudeln kochen, die Filets in mundgerechte Stücke zerteilen und später wieder dazu geben.


Goldgelbe Hühnersuppe

Geheimwaffe gegen Erkältungen

 

1 St Hähnchen

2 St Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

1 Knolle Ingwer

2 St Gewürznelken

1 Tüte Safran

1 TL Salz

1 TL Chili-Flocken

2 St Lorbeerblätter

250 g Möhren

1 Bund Frühlingszwiebeln

Curry

Sojasauce

Pfeffer

Muskat

  • Das Huhn säubern, in einem Schnellkochtopf mit 1 Liter Wasser aufsetzen. Die Möhre einmal längs durchscheiden, die Zwiebel halbieren, die Ingwerknolle ungeschält in Scheiben schneiden. Alle Zutaten bis hin zu den Lorbeerblättern dazutun. Auf mittlerer Stufe eine Stunde kochen.
  • In der Zwischenzeit die restlichen Möhren und die Frühlingszwiebeln in schräge Stücke schneiden.
  • Nach Ende der Garzeit das Huhn herausnehmen, die Brühe absieben, dabei die Ingwerscheiben über der Brühe ausdrücken. Falls gewünscht, kann das Hühnerfleisch von den Knochen gelöst und der Brühe wieder zugegeben werden. Das Gemüse zugeben, die Brühe mit 1 Liter Wasser auffüllen und nochmals für 20 min. leise köcheln (ohne Druck!) lassen.
  • Mit dem Currypulver, der Sojasauce, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Den Reis direkt auf den Teller geben und mit der Hühnerbrühe aufgießen.
  • Als Einlage: vorgekochte Fadennudeln oder auch Glasnudeln


Gemüsetopf mit Paprika, Hackfleisch, Zucchini und Pilze

 

3 St Paprikaschoten bunt

1 St Zwiebel

2 St Knoblauchzehen

1 Schale frische Champignons

1 kg Zucchini

1 gr Dose geschälte Tomaten

1 Tube Tomatenmark

½ l Fleischbrühe

500 g Gehacktes

Paprikapulver

Kräuter der Provence

Salz, Pfeffer

  • Das Gehackte mit der Zwiebel und dem Knoblauch krümelig anbraten.
  • Dann Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden, zugeben.
  • Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden (große Zucchini halbieren, entkernen und in Würfel schneiden), zugeben.
  • Die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Auch zugeben
  • Nun mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kräutern der Provence würzen.
  • Geschälte Tomaten in der Dose etwas kleiner schneiden und mit der Flüssigkeit und der Fleischbrühe zugeben.
  • Das Ganze zusammen ca. 15 Min. vor sich hin köcheln lassen
  • Dann alles noch mal aufkochen lassen, das Tomatenmark einrühren und fertig.
  • Schmeckt mit verschiedenen Zutaten sehr lecker: Fladenbrot, Reis, Nudeln oder auch Kartoffelpüree.
  • Wer es gern scharf und deftig mag, kann noch etwas Sambal Oelek zugeben.
  • Eine andere Variante: 1 Aubergine in Würfel schneiden und mit dazu geben.

 



Rotkohleintopf

 

750 g Schweinefleisch

500 g Kartoffeln

1 kg Rotkohl

500 ml Rinderfond

2w St Äpfel (Boskop)

2 EL Öl

1 EL Zucker

½ TL gemahlene Nelken

Salz, Pfeffer

  • Das Schweinefleisch in Würfel schneiden.
  • Das Öl in einem Topf erhitzen und die Fleischwürfel darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Kartoffeln schälen und würfeln.
  • Den Rotkohl putzen , halbieren , den Strunk entfernen und in Streifen hobeln.
  • Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden.
  • Die Fleischwürfel abwechselnd mit Kartoffeln, Rotkohl und Apfelwürfeln in eine feuerfeste Form schichten.
  • Zwischendurch mit Salz, Pfeffer Zucker und gemahlenen Nelken würzen.
  • Mit den Rinderfond aufgießen und zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad ca. 120 Minuten garen lassen.


Südafrikanischer Kürbis-Lamm-Eintopf

 

30 g Ingwer fein gehackt

2 St Zwiebeln

2 EL Öl

300 ml Brühe

1 Zehe Knoblauch

1 kg Lammfleisch (Schulter oder Nacken)

100 ml Weißwein

600 g Kürbis gewürfelt

1 Dose Mais

1 St Peperoni klein gehackt

Salz, Pfeffer

Zimt

  • Die Zwiebeln und den Knoblauch im Öl andünsten.
  • Das Fleisch dazugeben und kräftig anbraten. Danach salzen.
  • Mit Wein und Brühe ablöschen. Zugedeckt ungefähr eine Stunde köcheln lassen.
  • Dann Kürbis, Mais, Ingwer und Peperoni dazugeben und bei kleiner Hitze ca. 15-30 Minuten köcheln lassen (je nach Kürbissorte). Der Kürbis darf allerdings nicht völlig verkochen.
  • Mit Zimt, Salz und Pfeffer abschmecken.

 

  • Wir essen dazu meist Weißbrot oder Baguette. Oder mit weniger Brühe auch mal Reis.


Karotten-Ingwer Suppe mit roten Linsen und Hackfleisch

 

3 St große Karotten

2 St Ingwerwurzel daumengroß

250 g rote Linsen

3 Zehen Knoblauchzonen

1 St große Zwiebel

2 St Chilischoten frisch

150 g Naturjoghurt

400 ml Kokosmilch

500 ml Rinderfond

200 ml Wasser

150 g Parmesan

500 g Hackfleisch gemischt

1 TL Garam Masala

1 TL Kurkuma

1 Bund Koriandergrün

Salz, Pfeffer

Balsamica

Olivenöl

  • Zwiebel würfeln und mit dem Hackfleisch in etwas Öl unter Rühren anbraten. Salzen und pfeffern.
  • In einem anderen Topf Karotten, Ingwer und Knoblauch kurz in etwas Öl anbraten. Dann die roten Linsen dazugeben. Diese ebenfalls kurz mit anbraten. Den Rinderfond, das Wasser, die zwei ganzen Chilis, Kurkuma und Garam Masala dazugeben. Mit geschlossenem Deckel eine halbe Stunde köcheln lassen. Bitte mehrmaliges Umrühren nicht vergessen, um zu verhindern, dass die Linsen am Boden fest kochen.
  • Die Chilis herausnehmen und die Linsen in einem Mixer oder mit dem Zauberstab gut pürieren und zurück in den Topf geben. (Tipp: Mit etwas warmem Wasser den Mixer säubern und dieses mit in den Topf geben.)
  • Hackfleisch, Kokosmilch und Naturjoghurt dazugeben. Unter Rühren kurz aufkochen lassen. Wenn die Suppe kocht, den Parmesan einrühren.
  • Mit Balsamico, Salz und Pfeffer abschmecken. Gegebenenfalls die Konsistenz mit etwas Wasser nach eigener Vorliebe verflüssigen.
  • Vor dem Servieren den frischen Koriander unterrühren.
  • Mit Fladen- oder Naanbrot servieren.