Keine Angst vor Thekla

 

Thekla, oder auch die rote Witwe, ist ein interessanter Leinenschmuck.

Ein aufblasbarer Körper, mit lustigem Kopfdesign und das alles gepaart mit 8 Beinchen, und schon ist ein cooles Teil für die Leine fertig.

Sieht gut aus und lockert die üblichen Windsocken auf.

Aber es wäre kein echtes Spinnentier und besonders kein Spinnenweibchen, wenn da nicht auch die "dunkle" Seite dieser Kreatur wäre.

Also bei bestimmten Bedingungen schlenkert Thekla sich die Beine hinter den Kopf und die hängen dann da zwischen Kopf und Wanst fest.

Helfen tut da nur eine Beinchenentwirrungskur.


Mesh tube oder eine löchrige Turbine

 

Für eine ganze Turbine hat wohl das geld nicht gereicht? So könnte die Frage wohl lauten.

Eine interessante 5 m lange Turbinenvariante. Jedes Mal wenn sie in der Luft ist, kommen positive Kommentare von den Zuschauern.

Es ist aber auch ein schönes Bild wenn sich die farbigen Dreiecke langsam als großes Ganzes im Wind drehen.

 


Vortex-Spinner, oder auch Drehrumbum


Nachdem mir meine Frau einen Spinner geschenkt hatte und dieser sich in der Luft gut bewährte, wurden 2 weitere geordert.

Hintereinander gehängt und mit Bänderschwanz versehen ist das schon ein lustiger Leinenschmuck.

Dreht gut, besonders wenn alle mit den farbigen Teilen in Windrichtung stehen klappt das bestens.

 


Feuerqualle


Eine Erweiterung des Meeresgetiersortiments.

Eine orangene Quelle mit farbigen Tentakel und das ca 50 cm im Durchmesser.

Eine schöne Quelle die im Sonnenlicht richtiggehend leuchtet.

Feuerdrache


Man hat das Gefühl er speit jeden Moment Feuer. 

Ich kann mir solche als mittelalterliches Haustier vorstellen, so die Größe und dann ein paar davon unter der Decke im Rittersaal kreisend. 

Ich habe allerdings die harmlose Kinderspielzeugvariante bekommen.

 

Fruchtvolle Winde


Diese Spermien sind ein lustiger Leinenschmuck. Bin am Überlegen einen weiteren zu nähen - in schwarz.

 

Gesagt - getan.

Dieses lustige Ensemble mit dem Namen "Besuch aus Afrika" zieht immer wieder die Aufmerksamkeit der Besucher und Gucker auf sich. Meist begleitet mit einem Grinsen setzten sie dann ihren Spaziergang fort.

Meeresgetier


Diesmal nicht in der Pfanne, sondern am Himmel.

Kalmare und Quallen machen den Himmel bunt.

Piranhas an der Schnur


Habe mir ein paar der Burschen aus Resten genäht. Die dürfen dann versuchen an den Schnüren zu knabbern.

Drachen als Dekoration


Diese Drachen sind größtenteils Mitbringsel aus Bali. Entweder selbst mitgebracht oder von Kollegen geschenkt. Geflogen habe ich keine davon, auch wenn ich davon ausgehe, daß sie es tun würden, bis auf den einen.